Suche: 
 Suchen

Ausflug zur Priener Hütte

Nach zwei (einem) harten, aber schönen Tagen, denke ich,
seid Ihr wieder alle gut nach Hause gekommen und der Alltag hat Euch heute wieder:

Nachdem das Wetter am Samstagmittag aufgeklart ist und die Sonne so manch frierenden, nassen Menschen gewärmt hat,
wurde der letzte Rest des Weges gut geschafft.
Nach einer warmen Dusche, gutem Essen und Trinken, sind dann doch alle Lebensgeister zurückgekehrt.

Gestartet wurde in zwei verschiedenen Gruppen,
eine Gruppe nahm den leichteren Weg, der mit 2,5 h ausgezeichnet war,
die andere Gruppe den längeren Weg mit 4,5 h.
Der längere Weg hatte es in sich und führte über einen Anstieg, der der Schinderweg hieß.
Dieser machte seinen Namen alle Ehre,
denn hier trennte sich die Spreu vom Weizen und teilte die Gruppe in 3 Teile.
Die erste Gruppe kam dann schon nach nur 4 h am Ziel heil und unversehrt an.
Nach Angaben von Mitgliedern dieser Gruppe war Fischer-Junior wohl der Erste an der Hütte.
Die letzte Gruppe brauchte dann schon insgesamt 6 h um das Ziel zu erreichen.
Sichtlich gezeichnet von den Strapazen erreichte Fischer-Senior als Letzter das Ziel ...

Der Sonntag stand dann, nach zum Abwandern jedem zur Freien Verfügung.
Einige sind doch noch auf den höchsten Punkt gewandert,
andere ins Schwimmbad nach Prien oder wir waren Bootfahren auf dem Chiemsee.

Unter allen, die super mitgezogen haben, möchte ich einen Namen hervorheben
und zwar Christian Brunner, der sich , wie ein Glucke, um alle gekümmert hat,
egal ob mit Auto, als Motivationskünstler oder mit Warten auf Nachzügler.
War ganz super. Auch die vorgeschlagene Route (sind aber nicht alle der Meinung ;-) war ok.
Nochmals vielen Dank.

Man kann sagen, ein gelungener Ausflug und ein schönes Wochenende.

Michael Hilscher

   - Zu den Bildern » »
   - Bilder von Ralf als AVI » »
     ... bei Problemen mit dem abspielen einfach folgenden Player verwenden » »

Priener Hütte