Suche: 
 Suchen

1. Bezirks Ranglisten Turnier in Roding (U11-15) und Landshut (U17-19) 

Wie jedes Jahr begann im Januar die Serie von drei Ranglistenturnieren auf Bezirkesebene.
Diese Turniere stellen für viele Spieler einen ersten Vergleich dar, bei dem getestet wird,
wie gut man im Bezirk mitspielen kann.
Aber auf diesen Turnieren kann man sich auch für die weiteren Wettkämpfe qualifizieren
und so gingen die meisten Spieler auch mit dem entsprechenden Ernst an die Sache.
Das erste Turnier organisierte der TB 03 Roding für die  Altersklassen U11 bis U15,
während die älteren Spieler der U17 und U19 nach Landshut fuhren.
In der modernisierten Halle in Roding wurde den Spielern ein tolles Umfeld geboten.
Aus Niederbayern und der Oberpfalz trafen ca. 95 Spielerinnen und Spieler aufeinander,
darunter 17 Freystädter.

Mit vielen Fahrern ! Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an:
Ulli Bezold, Carmen und Timo Serby, Christian Brunner, Alexander Fischer, Fam. Brendel,
Michael Schaffrinski und Harald Rose.

Mit der weitesten Anreise kamen wir morgens halb 10 in Roding an
und es sollte ein sehr langer Tag werden.

In der Altersklasse U11 ging es vor allem um das Sammeln von Erfahrungen.
Hier zeigten Verena, Nadine und Leon tolle Spiele und hatten,
auch wenn es mal ein kleines Tränchen gab, meistens großen Spaß.
Nadine erreichte überraschend den 3. Platz bei den Mädchen und Leon wurde 4. bei den Jungen
und auch Verena zeigte nach nur 2 Monaten Training sehr gute Spiele.

Bei den U13-jährigen ging es schon um etwas mehr.
In einem riesigen Feld von 25 Spielern mussten die 8 Freystädter Jungs
und die 3 Mädels versuchen, möglichst weit zu kommen.
Bei den Mädchen gelang das gut und Kim konnte auf Anhieb Vierte werden.
Auch Saskia und Sarah, die ihr erstes Turnier spielte,
kamen gegen die teilweise ein Jahr älteren Spielerinnen gut zurecht.
Bei den Jungen wurden ebenfalls vordere Platzierungen erwartet.
Bennett konnte sich im Turnierverlauf gegen den an Nr. 1 gesetzten
Bad Abbacher Dürmeier durchsetzen und traf im Endspiel auf Christian.
Im rein Freystädter Finale gewann er in drei aufregenden Sätzen.
Aaron spielte ein hervorragendes Turnier,
vor allem sein Spiel gegen Christian war äußerst sehenswert
und belegte als Vierter den besten Platz des jüngeren Jahrgangs.
Tim F., der eigentlich noch U11 spielen dürfte, kam als jüngster im Feld auf einen super 5. Platz.
Tom und Maximilian hatten ihr Highlight vor allem im Spiel gegen den an Nr. 2 gesetzten,
älteren der beiden Amthor-Brüder aus Pfakofen, den beide schlagen konnten.
Kevin hatte ein wenig Los-Pech konnte aber den an Nr. 5 gesetzten Fleckenstein schlagen.
Rico, der auch sein erstes Turnier spielte, schlug sich ebenfalls sehr gut
und war mit großem Interesse bei der Sache.

Bei den Jun-gen U15 wirkte sich die äußerst eigenartige Setz- bzw. Los (?) Liste
sehr negativ auf die Ergebnisse aus.
So traf Jannik schon in seinem zweiten Spiel und Tobias im dritten auf den
Ausnahmespieler Waffler aus Bad Abbach, gegen den sie keine Chance hatten.
Trotzdem können beide mit Platz 3 und 5 zufrieden sein.
Auch für Tim T. lief es mit drei gewonnen Spielen sehr gut.

Die Jugend spielte in Landshut.
Bei U17 hatten wir dieses Jahr leider keine Meldungen.
Dafür 3 Spieler bei U19.
Bei den Damen konnte sich Steffi durchsetzten und belegete den 1. Platz.
Bei den Herren spielte sich Andrej auf den 6. Platz und Tobias K. konnte sich ebenfals durchsetzen
und den 1. Platz für sich beanspruchen!

Allerdings wurden die sportlichen Erfolge durch einige Dinge am Rande der Spielfelder überschattet.
So hatten vor allem die Jungen der beiden jüngeren Jahrgänge ihren „Spaß“ auf der Tribüne.
Anstatt sich auf die Spiele zu konzentrieren und vielleicht den Kleinen zu helfen,
fielen sie durch teilweise lautstarkes Benehmen auf.
Hier sollten einige der „Herren“ mal in sich gehen und beim nächsten Turnier Besserung zeigen.

Abschließend ist das Fazit des 1. Ranglistenturniers trotz allem positiv.
Immerhin haben alle die fast 10 Stunden durchgehalten, wenn auch etwas nervös
und sind nicht wie einige Spieler aus der Kreisstadt vor den letzten Spielen nach Hause gefahren.

Walkover and out!

Zu den Detailergebnissen geht es hier ...

1. Bez. RLT